Fusionen

Es gibt insgesamt 7 zugeordnete Veröffentlichungen. Auf Seite 1 von 1 werden die Treffer 1 - 7 angezeigt.

Durch die Eingabe eines Begriffs aus den beiden Katalogen kann die Ergebnisliste weiter eingeschränkt werden.

Ergebnisse filtern
Ergebnisse filtern

Anfangs herrscht die Sorge, Bayer könnte seinen guten Ruf ruinieren. Doch nach dem erfolgreichen Abschluss der Fusion mit Monsanto, dem schlecht beleumundeten amerikanischen Agrarchemiekonzern, kommt Freude über die „größte Übernahme der deutschen Wirtschaftsgeschichte“ auf, über den „perfekten Deal“, mit dem „Bayer den Namen Monsanto verschwinden lässt“ und zum größten Agrarchemiekonzern der Welt aufsteigt.

Systematischer Katalog

Die Zentralisation im Lebensmitteleinzelhandel macht Fortschritte. Kaiser’s Tengelmann kündigt Ende 2014 an, aus dem Supermarktgeschäft auszusteigen; die ca. 450 Filialen sollen vom bundesweiten Marktführer Edeka übernommen werden. Die geplante Fusion sorgt für Streit: Bundeskartellamt und Monopolkommission untersagen 2015 den Verkauf, weil der den „Wettbewerbsdruck verringert“. Bundeswirtschaftsminister Gabriel folgt der Kommission nicht und erteilt im März 2016 eine Ministererlaubnis für die Übernahme unter Auflagen, die die Weiterbeschäftigung der ca.

Systematischer Katalog
Länder & Abkommen

Deutsche und Dresdner Bank planen die Fusion, um ihr Wachstum zu beschleunigen: Deutschland winkt die größte Bank der Welt.

Systematischer Katalog
Länder & Abkommen

BMW kauft Rover und akkumuliert nichts als Verluste, die Öffentlichkeit wälzt die Schuldfrage: Das Management hat versagt, der Pfund-Kurs war zu hoch – kurz: allerlei schlechte Bedingungen für den verlangten Geschäftserfolg werden summiert.

Systematischer Katalog

Fusionen begründen ein Recht auf mehr Profit. Wenn das nicht aufgeht, muss es Schuldige geben, die die Spekulation vergeigt haben. Und der Hüter des Rechts darf dann auch noch seinen Beitrag leisten.

Systematischer Katalog
Länder & Abkommen

Die Vereinigung zweier Kapitale bezweckt den Einsatz eines vergrößerten Kapitals als entscheidende Waffe in der Konkurrenz, ohne dass Wachstum stattgefunden hätte. Bei der Fusion von Aktiengesellschaften müssen die Maßnahmen, mit denen das produktive Kapital seine Position in der Konkurrenz verbessert, zusätzlich dazu dienen, die Ansprüche des fiktiven Kapitals, also der alten und neuen Aktionäre auf spekulative Vermehrung ihres Geldkapitals, zu befriedigen.

Systematischer Katalog

Globalisierung, wie sie ‚uns‘ gefällt: Daimler übernimmt Chrysler und alle – vom Aktionär bis zum deutschen Arbeiter – haben Grund zur Freude.

Systematischer Katalog