GegenStandpunkt Verlag

Der aktuelle GegenStandpunkt

Am 21.06.2019 ist erschienen:

Titelblatt der Zeitschrift

Bei der Wahl zum EU-Parlament hatten die Bürger zwar wieder nur sich und sonst nichts zu entscheiden, aber diesmal entlang der heißen Frage ‚Bin ich pro-europäisch oder souveränistisch?‘ Eine gelungene Beteiligung am Streit derjenigen, die wirklich etwas entscheiden in Europa und in ihren Nationen. Denn die zerlegen sich gerade gründlich daran, dass alle unbedingt an der EU festhalten und gleichzeitig keiner mit der EU, so wie es sie gibt, weiter wirtschaften will. Nebenbei belebt die ‚Fridays for Future‘-Bewegung die politische Kultur und animiert regierende und oppositionelle Politiker zu Klarstellungen gegenüber der besorgten Jugend, was sie mit deren Protesten Nützliches für sich anzufangen wissen, also auch darüber, wo der Spaß für sie aufhört. Währenddessen beweist die türkis-blaue Wende in Österreich nebst Vorspiel auf Ibiza, wie viel Freiheit samt nötigem Rechtsbewusstsein die Demokratie den Regierenden dafür verschafft, dass Kurz die Republik zur Führer-Demokratie und seine rechten Koalitionspartner das Land zum völkisch gesunden Anti-Migrations- und Anti-Islam-Bollwerk umbauen können.

Der GegenStandpunkt 2-19 kann im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellt werden.

Aktuelle Bücher