Hinweis

Die aktuelle Ausgabe des GegenStandpunkt (und alles andere aus dem Verlagsprogramm) kann auch während des Corona-Shutdowns über den Verlag bezogen werden: Geben Sie einfach eine Bestellung auf, wir liefern auch an Privatkunden gegen Rechnung auf dem Postweg.

GegenStandpunkt Verlag

Der aktuelle GegenStandpunkt

Am 20.03.2020 ist erschienen:

Titelblatt der Zeitschrift

Auch Ende 2019, Anfang 2020 haben deutsche Politiker viel zu tun. Trump mit seinem Update für Amerikas Imperialismus zerstört weiter die für Deutschland so herrlich nützlich gewesene Weltordnung, weshalb Der Beginn einer wunderbaren Feindschaft zwischen Europa und den USA ganz viel deutschen Einsatz verlangt. Am US-Hinterhof Mexiko und am Erzfeind Iran führt er deutschen Imperialisten vor, wie groß die Kluft zwischen ihrer und der amerikanischen Macht ist. Was die ohne Hemmungen als Auftrag nehmen, Nation und Volk in die nächste Runde imperialistischer Konkurrenz zu hetzen.

Dafür halten sie ihr gutes Volk geistig stets auf dem Laufenden und teilen ihm mit, was ansteht, was sich für wen gehört usw., also insgesamt: Was Deutschland bewegt. Brennend aktuell ist die Frage, wie viel rechte Gesinnung Deutschland verträgt bzw. braucht und wo der Rechtsradikalismus anfängt, der ein Fall für den Staatsschutz ist. Ein paar Parteitage und eine Ministerpräsidentenwahl in Thüringen tragen zur Annäherung an die offizielle Antwort bei; ebenso wie ein versuchtes und ein vollendetes rechtsterroristisches Massaker...

Der GegenStandpunkt 1-20 kann im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellt werden.

Aus dem Buchprogramm