Das hat dem Kosovo gerade noch gefehlt:
Trump bestellt Frieden auf dem Balkan

Mittlerweile dient der ehemalige US-Botschafter in Deutschland Richard Grenell seinem Präsidenten als Sonderbotschafter, der dem Balkan Frieden bringen soll. Der Streit zwischen den seit Jahr und Tag verfeindeten Ex-Kriegsgegnern Serbien und Kosovo soll nach amerikanischem Willen endlich aufhören, und Grenell hat auch sehr klare Vorstellungen, wie: Weg mit dem historischen Ballast, Schluss mit überflüssigen Konflikten, worin auch immer die bestehen mögen. Aus seiner Sicht liegen hier „Differenzen“ vor, die man im Interesse des Friedens unter den Menschen auch einmal vergessen können muss. Er jedenfalls ist fest entschlossen, „die politischen Kämpfe“ zwischen den Kontrahenten zu „ignorieren“, und ruft beide Parteien dazu auf, es ihm gleichzutun. Das kann ja so schwer nicht sein ...

Aus der Zeitschrift
Der GegenStandpunkt 3-20 kann im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellt werden.
Systematischer Katalog
Länder & Abkommen
Der Text ist noch nicht frei verfügbar.