100 Jahre Russische Revolution

Dieser Artikel ist in der Zeitschrift GegenStandpunkt 2-17 erschienen. Sie kann über den Buchhandel oder direkt beim Verlag als Druckausgabe oder E-Book erworben werden.

100 Jahre Russische Revolution
Rückblick auf einen unverzeihlichen Fehler

Systematischer Katalog: 
Länder & Abkommen: 
Überblick

Wie die Welt ohne sozialistische Systemalternative ans Werk geht, ist seit dem Ende dieser Alternative Thema unserer Zeitschrift. Dass die Befunde unschön sind, ist kein Grund, dem real gewesenen Sozialismus nachzutrauern. Dessen Verschwinden ist aber auch kein Grund, den Systemfehler auf sich beruhen zu lassen, den die kommunistischen Parteien des 20. Jahrhunderts, die im Sowjetreich regierenden wie die oppositionellen im Westen, ihrer Politik zugrunde gelegt und bis zur Selbstauflösung zäh praktiziert haben.

Wir dokumentieren ein paar wichtige Abschnitte aus dem Sammelband Karl Held (Hrsg.), Das Lebenswerk des Michail Gorbatschow: Von der Reform des ‚realen Sozialismus‘ zur Zerstörung der Sowjetunion, Gegenstandpunkt Verlag, München 1992. Das Buch bringt den ‚realen Sozialismus‘ der Sowjetunion und der verbündeten Parteien im Westen auf den Begriff. Es macht am Elend des verschwundenen Systems deutlich, was Kommunisten an Kritik zu leisten und was sie an einer Welt auszusetzen und zu ändern haben, die den ‚realen Sozialismus‘ dort, wo er die Macht hatte, wie auch dort, wo er der Unzufriedenheit der Lohnabhängigen und „Abgehängten“ eine Heimat geboten hat, durch die Barbarei eines marschierenden Nationalismus ersetzt hat.

Dieser Artikel ist noch nicht frei verfügbar.

© GegenStandpunkt-Verlag.