5. Kapitel
Die Ruinierung der "Kommandowirtschaft": Vom Umbau zur Verabschiedung des alten Systems

Die sowjetischen Wirtschaftsreformer haben im Fortgang ihres Umgestaltungswerks einen markanten Standpunktwechsel vollzogen: von der Absicht, das überkommene System der sozialistischen Planung und Leitung zu verbessern, zur Verwerfung seiner Grundsätze und dem erklärten Wunsch, "den Markt", so wie sie ihn im Westen am Werk sehen, als oberstes Regulativ der nationalen Wirtschaftstätigkeit in Kraft zusetzen.

Aus dem Buch
Systematischer Katalog
Länder und Abkommen
Gliederung
Der Text ist nicht frei verfügbar.
Konkordanz
  • Der „Umbau der Kommandowirtschaft“: Aus MSZ Nr. 3 1990.
  • Die Sowjetunion verabschiedet ihr System: Aus MSZ Nr. 5 1990.