V. Investitionsrechnung, Unternehmensbewertung und Finanzplanung
Wissenschaftliche Anleitungen, wie ein Unternehmen in seiner Doppelexistenz zu managen ist – als Stätte der Gewinnerwirtschaftung und als Geldanlage mit Anspruch auf Verzinsung

Der Betrieb in seiner materiellen Gestalt ist nur Mittel zum Zweck der erfolgreichen Bewirtschaftung des Kapitals, das in ihn investiert worden ist oder werden soll. Die BWL hält sich nicht lange damit auf, das widersprüchliche Verhältnis zu klären zwischen den beiden Existenzweisen so eines Betriebs, sondern beschränkt sich darauf, die zusätzlichen Schwierigkeiten und Aufgaben zu thematisieren, die der Unternehmensführung daraus erwachsen, dass sie mit Eigentum wirtschaftet, das mit einem dem Betrieb vorgegebenen Anspruch auf Vermehrung verknüpft ist.

Aus dem Buch
2018 | 136 Seiten | 10,00 € | bestellen
Systematischer Katalog
Gliederung
Der Text ist nicht frei verfügbar.